Liebe Eltern,

 

der Bund und die Länder haben aufgrund der immer noch   ansteigenden Infektionszahlen und  auch weil der mutierte Corona-Virus bereits in Deutschland angekommen ist entschieden den Lockdown zu verlängern und zu verschärfen. Demnach müssen die persönlichen Kontakte noch weiterer heruntergefahren werden. Das heißt auch die Schulen und Kindertagesstätten sind grundsätzlich geschlossen zu halten.

Dennoch soll  an den Grundschulen und in den Kindertagesstätten eine Notbetreuung eingerichtet werden.

 

Anspruch auf Notbetreuung haben Kinder, bei denen beide Erziehungsberechtigte bzw. die oder der Alleinerziehende von ihrem Arbeitgeber am Arbeitsplatz als unabkömmlich gelten und dadurch an der Betreuung ihres Kindes tatsächlich gehindert sind und auch keine andere Betreuungsperson zur Verfügung steht.

 

Wir haben und werden für den Bedarf an allen Einrichtungen eine bedarfsgerechte Notbetreuung  einrichten.

 

Auf der Homepage der Einrichtungen und auf der Homepage der Gemeinde werden /sind die entsprechenden Anträge eingestellt. Eine Arbeitgeberbescheinigung ist nicht erforderlich.

Die Anträge sind direkt bei der jeweiligen Einrichtung abzugeben.

 

Aufgrund der weiterhin bestehenden hohen Infektionsgefahr bitten wir Sie die Notbetreuung nur dann in Anspruch zu nehmen, wenn dies zwingend erforderlich ist.

 

Vorsorglich weißen wir darauf hin, dass der Bund die Erweiterung der Kinderkrankengeldtage 2021 von bisher 10 auf 20 vorsieht. Die Zahl der möglichen Betreuungstage werden um 10 pro Elternteil (20 zusätzliche Tage für Alleinerziehende)  aufgestockt. Der Anspruch soll auch für die Fälle gelten in denen eine Betreuung des Kindes zu Hause erforderlich wird.  Einzelheiten hierzu wird der Bund noch regeln.

Gleichzeitig verweisen wir auf die Entschädigungsmöglichkeit nach § 56 a Abs. 1a Infektionsschutzgesetz.

 

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Mit freundlichem Gruß

 

Ingrid Aßfalg

 

Gemeinde Vogt

Hauptamt

Kirchstraße 11

88267  Vogt

 

Tel: 07529 209-31 , Fax 07529 209-24

assfalg@gemeinde-vogt.de

 

 

Aktuelle Information Notbetreuung

Formular Antrag auf Notbetreuung 14.12.2[...]
Microsoft Word-Dokument [17.0 KB]
Trägerinformation Notbetreuung.pdf
PDF-Dokument [807.7 KB]

Änderung der Öffnungszeiten am Dienstag- und Donnerstagnachmittag ab Dienstag, 24.11.2020 Nachdem in der kalten Jahreszeit nun auch die Waldkinder die VÖ-Zeit (bis 14:00 Uhr) in den Räumlichkeiten des Hauses verbringen (eine strikte Trennung der Haus- und Waldkinder in den Stockwerken vorausgesetzt), müssen die Räume für die Nachmittagsbetreuung (Start um 14:00 Uhr) desinfiziert und gereinigt werden. Hier gibt es Überschneidungen beim Gehen und Kommen, das Personal wechselt und es ist kein Zeitfenster vorhanden, um den Hygieneauflagen nachzukommen. In Absprache mit dem Träger gelten ab 24.11.2020 für Dienstag- und Donnerstagnachmittag,  bis auf Weiteres, folgende Öffnungszeiten: 14:30 – 16:30 Uhr. Wir bitten um die Einhaltung dieser Zeit. 

Wichtige Elterninfo !!!

 

Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen bei Kindern und Jugendlichen in Kindertageseinrichtungen, in Kindertagespflegestellen und in Schulen - Hinweise für Eltern und Personal

 

Stand vom 30. Juli 2020 - LandesgesundheitsamtBaden-Württemberg

 

 

WALDZEITEN UND RAHMENBEDINGUNGEN AB MONTAG 02.11.2020

 

Nach den Herbstferien, also ab 02.11.2020 wechseln wir mit der Umstellung auf die Winterzeit in die dunkle Jahreszeit (Ende Winterzeit 28.03.2021). Aufgrund der Trennung von Haus- und Waldkindern ist es nicht mehr möglich die Waldkinder wie gewohnt wegen der Dunkelheit und auch Kälte bis 8.00 Uhr im Haus mit zu betreuen.

 

Die Bringzeit wird aufgrund dessen ab 02.11.2020 wie folgt geändert:

 

  • 1. Bringzeit: 7:30 bis 7.45 Uhr im Garten – je nach Kinderzahl machen sich zwei bis drei Fachkräfte mit den Kindern auf den Weg zum beheizten Bauwagen der Waldemars.
  • Von 7:45 bis 8:15 Uhr findet k e i n e Bringzeit statt. Innerhalb dieses Zeitkorridors können Sie Ihr Kind direkt hinaus zur Waldgruppe Waldemar bringen.
  • 2. Bringzeit: 8:15 bis 8:30 Uhr im Garten – auch diese Kindergruppe macht sich dann mit den entsprechenden Fachkräften auf den Weg zum Bauwagen der Waldemars. Dort beginnt dann der reguläre Ablauf des Vormittags und die Kinder gehen in ihre Bezugs- oder Projektgruppen.
  • Die Abholzeit bleibt wie gewohnt bei 12:30 bis 14.00 Uhr im Garten des Kindergartens. Leider wird es uns auch hier nicht mehr ohne weiteres möglich sein, die Waldkinder bei entsprechender Witterung bis 14:00 Uhr im Haus betreuen zu können. Sofern die Zahl der VÖ-Kinder sowohl im Haus als auch im Wald überschaubar bleibt, ist eine getrennte Betreuung in jeweils einem Gruppenraum möglich.
  • Die Pandemiebedingungen (Teilen der Gruppen) führen zu einem Engpass in der Personaleinteilung. Die Fachkräfte verbringen ihre Verfügungszeit seit September 2020 fast ausschließlich am Kind – dies aufgrund der strikten Trennung der VÖ-Kinder von Haus und Wald (mehr Personalaufwand erforderlich.

 

 

Deshalb bitten wir Sie darum die Betreuung in den VÖ Zeiten nur so weit zu nutzen wie Sie tatsächlich auch Bedarf dafür haben!

 

 

 Somit wäre eine Nach- und Vorbereitung für das Personal wieder eher gewährleistet.

 

 

 

Wenn mein Kind Krankheitssymptome aufzeigt ...

Wir freuen uns, Sie auf unserer Homepage begrüßen zu dürfen!

 

Mullewapp ist groß, so groß, dass er Platz hat für alle.

Mullewapp ist klein, so klein, dass er selbst im kleinsten Herzen Platz findet. 

Mullewapp gehört jedem, so wie die Welt uns allen gehört.

                                          

 

Hier finden Sie uns:

Kindergarten Mullewapp
Hengenen 1
88267 Vogt

Kontakt

Rufen Sie an unter:

 

Festnetz:

07529 / 6253

 

Handy Waldgruppe Waldemar: 0151-17442309

 

Handy Waldgruppe Waldfüchse: 0151-28147591

 

oder:

 

schreiben Sie eine E-Mail an:

vogt@kigamulle.de